Jungjutzerabend

bei der Feuerstelle Rüteli an der Muota im Muotathal.

Nicht nur die vielen Wetter App’s auch der Schönwettergott hielt Wort am Freitag  Abend vom 15.09.2017.  Die Jungjutzerkinder genossen zusammen  mit ihren Eltern, Geschwistern, Grosseltern, Gottä und Götti einen lebhaften und geselligen Abend. Es durfte gefeuert werden, was das Zeug hält und es musste niemand frieren. Im Rüteli gibt es 4 Feuerstellen und viel Holz. Vor dem Essen sangen die Kinder zwei, drei Lieder und Jützli und das Fest war wirklich eröffnet. Brigitte und Xaver Betschart mit ihren Kindern haben das Rüteli für 75 Personen hergerichtet. Gleichzeitig übernahmen sie den Job als Festwirte und haben oben drauf noch sehr feine Älplermagronen mit Apfelmuss gekocht. Die Fasstrasse hat sich bestens bewährt und alle konnten sich satt essen. Zum Dessert gab es feine, frische Nussgipfel. Zum Abschluss wanderte die ganze Schar mit leuchtenden Fackeln an der Muota entlang zurück zum Ausgangspunkt ins Dorf Muotathal. Das war richtig schön. Am Festplatz und im Wald wurde es wieder ruhig und dunkel und alles ward wieder bicobello auf- und weggeräumt. Herzlichen Dank nochmals an die Familie Betschart.